Donnerstag, 29. Mai 2014

Mandarinenkäsekuchen

Himmelfahrt, was für ein Tag. Das Wetter spielt noch nicht so richtig mit, aber alle
Welt ist unterwegs, so auch meine bessere Hälfte, eine Motorradtour. Gebe zu
mir ist es einfach zu kalt und ausserdem kann ich dann wieder die Küche belegen
und ausprobieren was mir so durch den Kopf schwirrt.
Heute ist es ein kleiner Mandarinenkäsekuchen ohne Boden geworden. Sehr lecker,
saftig,fruchtig und schön locker.





Zutaten für eine Springform 18 cm

für eine 26 cm Form die Maße in ( )
  • 600 g (1125g) Magerquark (Sahnequark geht auch)
  • 125 g (250g)  Zucker
  • 2 TL  (3 TL)   Van.Zucker
  • 1 P. (1 1/2 P.) Van.Soße zum Kochen
  • 1 1/2 P. (2 P.)  Pudding Pulver Sahnegeschmack
  • 1 kl.Ds.(2 kl.Ds) Mandarinen
  • 2 (5) Eier
  • 2 EL (3-4 EL) Zitronensaft

Zubereitung

Den Boden der Springform (18 cm) mit Backpapier auslegen. Die Mandarinen abgießen,
den Saft auffangen. Quark, Zucker, Van.Zucker, Zitronensaft, Eier, 2-3 EL vom Saft der
Mandarinen, Pudding-und Soßenpulver verrühren bis ein glatter Teig entsteht.
Zum Schluss die Mandarinen vorsichtig unterrühren (für die Deko einige Mandarinen aufheben),
den Teig in die Form geben und mit Mandarinen dekorieren.
Die Springform in den Ofen geben und bei 150°C Umluft (175°C Ober-Unterhitze)
ca.50 Minuten backen.
Den fertigen Käsekuchen aus dem Ofen nehmen, mit dem Messer evtl. den Rand lösen und
auskühlen lassen. Vor dem Servieren evtl. mit etwas Puderzucker bestäuben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen