Montag, 11. August 2014

Brombeer-Muffins + Mini-Gugl

Da ich immer noch Brombeeren im Kühlschrank stehen hatten, mußte ich mir etwas einfallen lassen und da meine Kollegen immer sehr erfreut sind wenn ich etwas zu essen mitbringe habe ich noch einmal den Teig von dem Kastenkuchen angerührt. Dieses Mal habe ich aber Muffins und kleine Mini-Gugl gebacken. Bei den Gugls habe ich den Teig unterschiedlich in die Form gefüllt, was mir dann nach dem Backen einen Dämpfer versetzte. Man sollte auf keinen Fall zuerst die zerkleinerten Brombeeren zuerst in die Form geben, da am Ende nur noch halbe Gugl dabei heraus kommen, also Mini-Mini-Gugl. Die Brombeermasse blieb in der Form hängen, da der Teig sich nicht so gut mit der Masse vermischt. Die andere Variante, also erst den Teig und dann die zerkleinerten Brombeeren dazugeben und ein bißchen verrühren ist wesentlich besser gelungen. Geschmeckt haben sie allerdings beide.
Auf die Muffins habe ich nach dem Abkühlen noch eine Baisermasse gespritzt, damit sie auch noch ein wenig nett aussehen. Ich finde, sie sind gelungen und wie erwartet waren sie ratz fatz aufgefuttert.










Das Rezept dazu findet ihr unter Brombeer-Kastenkuchen

So ein kleiner Gugl ist doch immer eine kleine Sünde wert.......................oder auch zwei!



Kommentare:

  1. Jaaa die waren auch wieder lecker. Sitze ja quasi an der Quelle ;)
    Mutti du bist die Beste... Knutscha

    AntwortenLöschen