Sonntag, 21. September 2014

Kirsch-Pfirsichmarmelade mit 43 Likör

Ich bin euch noch ein Rezept schuldig, irgendwie habe ich es übersehen es zu veröffentlichen. Zur Kirschsaison hatte ich jede Menge von den kleinen roten Früchten, dass ich gar nicht mehr wußte wie ich sie verarbeiten sollte. Endlich waren auch die letzten Kirschen verbraucht, ich habe mich für eine Kirsch-Pfirsichmarmelade mit 43er entschieden. Leider hat sich bei der letzten Aktion mein Pürierstab verabschiedet. Muss mir wohl dringend einen neuen zulegen, aber ich kann mich noch nicht entscheiden, welchen. Also habe ich mir von meiner Freundin Ira diesen tollen Zauberstab ausgeliehen und als ich beim Pürieren plötzlich ein komisches Geräusch hörte, blieb mir fast das Herz stehen. Ich dachte, oh nein, nun habe ich den auch noch geschafft.....
Was nun, an die Seite dem Teil. Ihr rührte im Topf und da war etwas komisches, hartes, metallisches.
Ich fischte im Topf herum und fand ein kleines Metallteil, was aussah wie ein Minipürieraufsatz, was es auch war. Ich konnte aufatmen, es war nichts defekt, der Aufsatz hatte sich gelöst und war einfach abgefallen. Puh, was war ich erleichtert.Schnell noch einmal durchpüriert und fertig war sie.
Sehr lecker, fruchtig und nicht zu süß.


 Zutaten

  • 800 g  Süßkirschen
  • 400 g Pfirsiche (ca.5-6 Stck)
  • 600 g Gelierzucker 2:1
  • 1/2 P. Gelfix 2:1(evtl.auch etwas mehr)
  • 1.P. Zitronensäure
  • 3-4 EL 43 Likör (eher 4 EL)

Zubereitung

Die Kirschen waschen, entstielen und entsteinen und gleich etwas klein schneiden, Pfirsiche ebenfalls
waschen, den Stein entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die beiden Obstsorten mit dem Gelierzucker in einen Topf geben und ca.30 Minuten ziehen lassen. Dann den Herd anstellen und bei schwacher Hitze alles pürieren, kurz bevor die Masse kocht die Zitronensäure und das Gelfix nach und nach dazugeben und gut umrühren.
Nach Anleitung wie auf der Packg. vom Gelierzucker kochen, (ca.5-7 Minuten), dann eine Gelierprobe machen, auf einen Teller einen Klecks Marmelade geben, wenn der Klecks geliert, ist sie soweit fertig.
Nun noch den 43 Likör dazugeben und noch einmal umrühren und einmal aufkochen.
Die Marmelade in saubere Gläser füllen, sofort verschließen und kurz auf den Kopf stellen.
Nach 5 Minuten die Gläser wieder umdrehen und abkühlen lassen, beschriften und am besten gleich essen.

Kommentare:

  1. Alleine die Farbe - klasse! Ist sicherlich aber auch eine sehr leckere Kombination, kann ich mir gut vorstellen :)

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal muss man einfach mal ausprobieren ob es paßt bzw. schmeckt....ich kann nur sagen perfekt und super lecker...!!! Nach nachmachen geeignet !

    AntwortenLöschen