Donnerstag, 9. Oktober 2014

Apfelschnecken

Apfelschnecken mit Cranberrys und gehackten Nüssen, eine Köstlichkeit. Fruchtig, saftig und schnell zubereitet. Eigentlich wollte ich ausprobieren ob sie auch nach dem Einfrieren noch so gut schmecken, aber dazu kam es nicht, im Nu waren sie alle aufgegessen.









Zutaten für ca. 16 Schnecken

  • 100 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 250 g Quark
  • 100 g Butter
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 125 ml Milch
  • 1 P. Backpulver

Füllung

  • 50 g flüssige Butter
  • 4 EL Cranberrysirup (oder Karamell-Sirup)
  • 50 g getrocknete, gehackte Cranberrys
  • 50 g gehackte Walnusskerne (oder Macadamianüsse)
  • 3 säuerliche Äpfel
  • gemahlener Zimt

Zubereitung 

Die Zutaten für den Teig geschmeidig verkneten und zu einem Rechteck ca.40x60 cm ausrollen. Die Butter in den leicht erwärmten Sirup geben und gut verrühren und den ausgerollten Teig damit bestreichen, dann die gehackten Cranberrys und die Nüsse darauf verteilen.
Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden, dann den Zimt unterrühren und die Äpfel auf dem Teig verteilen. Nun von der langen Seite her fest aufrollen und 16 Scheiben
schneiden (ca.1 cm dick)
Die Scheiben auf 2 mit Backpapier belegte Bleche legen, leicht flach drücken und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft (Gas Stufe 3) ca. 25-30 Minuten goldbraun backen.
Die fertig gebackenen Schnecken mit einer Mischung aus geschmolzener Butter und Cranberrysirup bepinseln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen