Donnerstag, 18. Dezember 2014

Morgenbrötchen von Lutz

Diese leckeren Brötchen habe ich in dem Brotbackbuch von Lutz
gefunden.
Bei ihm sehen sie auf jeden Fall besser aus, also üben üben üben...ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Was sagt ihr zu den Brötchen? Essbar sind sie auf jeden Fall.
Ich werde sie sicherlich ein weiteres Mal backen, vielleicht sehen sie dann auch eher wie Morgenbrötchen aus, würde diese eher Rollbrötchen nennen....
Geschmacklich haben sie eine leicht nussige Note, denke durch das Olivenöl. 






Zutaten

  • 180 g Weizenmehl Typ 550
  • 100 g Hartweizengrieß 
  • 110 g Roggenmehl Typ 1150
  • 150 g Wasser
  • 150 g Milch
  • 4 g frische Hefe
  • 8 g Salz
  • 8 g Olivenöl
  • Roggenvollkornmehl zum Wälzen
Alle Zutaten in einer Rührschüssel ca. 10 Minuten auf kleinster Stufe vermengen und dann weitere 5 Minuten auf nächster Stufe zu einem mittelfesten, noch etwas klebrigen Teig verkneten. Er sollte sich gegen Ende der Knetzeit fast vollständig vom Boden lösen.
Nun den Teig luftdicht abgedeckt für ca. 12 Stunden in den Kühlschrank geben bei ca.6-8°C. Er sollte sich deutlich vergrößert haben.
Den Teig aus der Schüssel direkt auf eine leicht bemehlte Arbeitsplatte geben, 8 Teiglinge abstechen und diese etwas länglich ziehen. Nun mit den Fingerspitzen das vom Körper weg zeigende Teiglingsende zum Körper hin umschlagen und festdrücken, den Vorgang noch einmal mit dem neu entstandenen Teigling wiederholen. So oft wiederholen bis ein straffer Teigling (Zylinder) entstanden ist. Bei dieser Bearbeitung des Teiglings sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass so gut wie kein Porengas entweicht. Umso weniger entweicht, umso größer wird die Porung sein.
Die Teiglinge nun in Roggenvollkornmehl wälzen und mit Schluss nach unten auf ein Bäckerleinen geben, abgedeckt ca. 45 Minuten bei ca. 22°C gehen lassen.
Nach der Ruhezeit die Teiglinge umdrehen und mit Schluß nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Im vorgeheizten Ofen bei 230°C mit Schwaden ca. 20 Minuten fertig backen, sie sollten hellbraun bis braun sein. Den Schwaden nach 10 Minuten ablassen, einfach die Backofentür kurz öffnen. Die letzten 5 Minuten die Ofentür einen Spalt öffnen, damit es eine knusprige (rösche) Kruste gibt.
Die Brötchen auf einem Gitter (nicht bedeckt) komplett auskühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen