Freitag, 27. März 2015

No Knead Pistazien-Haselnussbrot BBD#72

Der BBD # 72 von Zorra geht weiter, dieses Mal wünscht sich Tanja von Greenway36  Nussbrote, da ist mir auch etwas zu eingefallen. Ich bin ja noch relativ neu in dieser Welt, aber auf diesem Weg möchte ich Zorra danken für diese tolle Idee, die sie bereits 2007 ins Leben gerufen hat, für mich ist es jetzt schon der 4. Bread Baking Day an dem ich teilnehme.
Der BBD ist eine großartige Sache, es kommen viele schöne Rezepte zusammen und es macht viel Spaß sich auch immer mal wieder in die bereits abgeschlossenen BBD's einzulesen. Hier nun mein Beitrag zu diesem wundervollen Blogevent.








 



                                                                     

Zutaten

  • 420 g Wasser
  • 2 TL Salz
  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 150 g Weizenmehl Type 1050
  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • 30 g gemahlene Pistazien
  • 25 g gehackte Pistazien
  • 50 g ganze Pistazien
  • 80 g ganze Haselnüsse
  • 50 g Weizenanstellgut ( aus dem Kühlschrank )
  • 1/4 TL Trockenhefe

Zubereitung

Alle Zutaten gut miteinander verrühren, so dass keine Mehlnester mehr vorhanden sind.
Dann abgedeckt mindestens 12 Stunden ruhen lassen. Der Teig verdoppelt sich in der Regel. Ich setze meistens alles morgens an, damit ich dann am Abend das Brot backen kann, aber wer morgens oder vormittags backen möchte, setzt den Teig einfach am Abend an.
Nach den 12 Stunden Reifezeit den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit einer Teigkarte den Teig schön rund oder lang wirken, bis der Teig nicht mehr klebt.
Dann einen Gärkorb gut ausmehlen, ich verwende fast immer einen Baumwollbezug, den ich dann nur noch leicht einmehle, nun den Teigling mit Schluß nach unten hinein legen und abgedeckt ca.30-40 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 245°C aufheizen und gleichzeitig einen Topf mit Deckel oder 2 übereinandergestellte Kastenformen mit in den Ofen geben. Wenn die Backtemperatur erreicht ist und der Teig entsprechend gegangen ist, die Formen oder den Topf vorsichtig aus dem Ofen nehmen, den Teigling kopfüber in den Topf stürzen, mit dem Deckel oder der 2 Kastenform abdecken und 30 Minuten mit Dampf backen, dann den Ofen auf 230°C reduzieren und weitere 20-25 Minuten fertig backen. Wer mag, kann das Brot auch noch weitere 5 Minuten ohne Form backen mit Umluft backen. Das Brot hat einen leicht nussigen Geschmack und durch die Pistazien und die ganzen Haselnüsse im Anschnitt auch ein wunderschönes Aussehen.
Viel Spaß beim Nachbacken

Kommentare:

  1. Das Brot sieht superlecker aus. Ich verarbeite sowieso gern Nüsse, besonders Haselnüsse in Brot. Zum BBD bin ich bisher nur 1x gekommen, ich hätte soviel zu posten, komme aber immer nicht zur rechten Zeit dazu. Vielleicht schaffe ich ja das Synchronbacken - wenn das Brot nicht zu langweilig ist ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Karin, bei mir wird es auch immer recht knapp, zweimal war ich wirklich kurz vor Schluss mit dem Post fertig....
      Wäre schön wenn du beim Synchronbacken mitmachen würdest. Gerade beim Schreiben sehe ich das Datum und stelle fest, dass es der Pfingstsonntag ist, Mist, da sind wir mit dem Motorrad in Ostfriesland, kann ich nun doch nicht mitmachen.
      lieben Gruß
      Dagmar

      Löschen
  2. Ein tolles Farbschauspiel!
    Das Rezept nehm ich gleich mal mit, No Knead Brote gehen immer mal zwischendurch :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es dir gefällt. Ich finde No knead Brote so schön unkompliziert, weil
      man eigentlich nicht mehr als die 12 Std. Reifezeit einhalten muss. Gut, natürlich müssen auch die Zutaten stimmen, aber hier kann man wirklich alles probieren. Heute abend geht ein neuer Versuch in den Ofen....extra zu Ostern...
      LG
      Dagmar

      Löschen