Freitag, 10. April 2015

No Knead mit Malzbier

Wer meinen Blog kennt, weiß dass ich No Knead Brote sehr gerne backe. Der Gedanke ein No Knead Brot mit Malzbier zu backen schwirrt mir schon lange im Kopf herum. Ich war mir nur noch nicht sicher, ob ich die komplette Wassermenge durch Malzbier ersetzen soll.
Ich habe es gewagt und habe komplett 400 g Wasser als Malzbier in den Teig gegeben.
Eine leichte Süße kommt rüber, wobei es aber trotzdem den typischen Brotgeschmack hat.
Das Brot hat eine knackge Kruste und eine mittelgroße Porung.





 



Zutaten

  • 400 g Malzbier
  • 250 g Weizenmehl 550
  • 150 g Weizenmehl 1050
  • 100 g Roggenmehl 1150
  • 50 g Anstellgut (Weizensauer)
  • 1/4 TL Trockenhefe
  • 2 TL Salz

Zubereitung

 

Alle Zutaten gut miteinander verrühren und abgedeckt mindestens 12 Std. bei Raumtemperatur
ruhen lassen. Der Teig sollte sich verdoppeln. Nach der Ruhephase den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und mit der Teigkarte rund und dann lang wirken, bis er nicht mehr klebt.
Den Teigling mit Schluß nach unten in einen Gärkorb geben (lang oder rund) je nach Wunsch.
Für das Kastenbrot (2 gleichgroße Kastenformen) verwenden, für das runde Brot einen feuerfesten Topf mit Deckel.
Den Teigling nun abgedeckt ca.40 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 245°C vorheizen und gleich den Topf mit Deckel oder die beiden Kastenformen (1 als Deckel) mit in den Ofen stellen.
Nach der Ruhezeit vorsichtig die Formen oder den Topf aus dem Ofen nehmen und den Teigling
vorsichtig kopfüber in die Form stürzen. Die andere Form als Deckel darauf legen (oder den Topfdeckel) und mit Dampf ca. 30 Minuten backen. Dann den Deckel abnehmen und weitere
20-25 Minuten backen. Wer ist richtig knusprig mag, stellt das Brot noch einmal für 5-10 Minuten
ohne Form in den Ofen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen