Montag, 24. August 2015

Walnussmalzbrötchen BBD#77

Jeden Monat gibt es wieder einen Aufruf zum BBD, den Zorra einmal ins Leben gerufen hat. Zu diesem BBD#77 der von Sandra from snuggs-Kitchen ausgerichtet wird, ist das Thema Brötchen jeglicher Art gewünscht. Ich habe mich für ein dänisches Rezept entschieden, gefunden habe ich es bei Gerd und da es jetzt gerade passte, nahm ich die Herausforderung auf mich. Die Zubereitungszeit incl. backen dauert nur ca.3 Stunden, 
also ratzfatz gemacht.
Eigentlich bin ich ganz zufrieden, aber am Aussehen kann man noch arbeiten. 
Ein wahrer Leckerbissen.............



    

  







Bread Baking Day #77 (Einsendeschluss/last day of submission September 1, 2015)

Zutaten


  • 375 g Wasser
  • 190 g Buttermilch
  • 20 g frische Hefe
  • 25 g Walnussöl
  • 30 g Roggenmalz (Färbemalz) ich nur 20 g
  • 30 g flüssiges Backmalz
  • 20 g braunen Zucker
  • 25 g Salz
  • 95 g Walnussbruch
  • 85 g Weizenvollkorn
  • 275 g Seminola de grano duro (Hartweizengrieß fein)
  • 500 g Weizenmehl Type 550


Zubereitung


Hefe und flüssiges Backmalz in dem Wasser auflösen, dann alle Zutaten dazugeben bis 
auf das Salz und den Walsnussbruch alles ca.12 Minuten kneten, so lange bis sich der 
Teig vom Schüsselrand löst. Dann das Salz und den Walnussbruch zugeben und noch 
weitere 3 Minuten kneten.
Nun den Teig rund wirken und in eine leicht geölte Schüssel abgedeckt für ca.2 Stunden
an einen warmen Ort zur Gare stellen.
Nachdem der Teig gut aufgegangen ist, die Arbeitsfläche mit Hartweizengrieß bestreuen und den Teig darauf kippen und zu einem Rechteck von ca.1 cm Stärke ausrollen.
Dann mit einem Teigabstecher Quadrate von 6-8 cm abstechen, mit Hartweizengrieß bestreuen und ein Blech legen. Abgedeckt ca.45 Minuten zur Gare stellen, dann mit
Schwaden bei 230-250°C je nach Ofen ca.15 Minuten backen. (bei mir waren es 240°C)
Schwaden nach 10 Minuten durch die geöffnete Backofentür entweichen lassen.

Bei mir sind es fast 40 Brötchen geworden, vielleicht habe ich sie ein bisschen zu dünn ausgerollt. Beim letzten Blech habe ich die Brötchen eingeschnitten, was keine gute Idee war, denn sie sind nicht mehr aufgegangen, wie man hier auch sehr gut erkennen kann.



Also einfach in der Größe abstechen die man möchte und so auf ein Blech legen und nicht einschneiden.

Schnelle schmackhafte Brötchen!!!!


Kommentare:

  1. Eine wirklich tolle Kombination! Und dann noch so schnell zubereitet - was will man mehr?
    Und die Form finde ich auch sehr hübsch :D

    Vielen Dank für Deinen Beitrag zum BBD#77

    AntwortenLöschen
  2. Habe ich gerne gemacht, bin gespannt auf die Zusammenfassung.
    Lg
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen super aus und gehen wirklich schnell - ich muss mich unbedingt mal mit diesem Malz-Thema auseinander setzen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ! Solltest du unbedingt machen.

      Löschen
  4. Die sehen ja lecker aus! Walnüsse in Brötchen...himmlisch! In Bäckereien werden sie gern auch vorher karamellisiert. Ich warte jetzt schon sehnüchtig darauf, dass die Walnussbäume ihre Nüsse runterwerfen. Das Rezept backe ich dann gleich mal nach.
    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind auch lecker!
      Mit dem karamelisieren ist eine gute Idee, dann bin mal auf deine Variante gespannt.
      Lieben Gruß
      Dagmar

      Löschen