Samstag, 7. November 2015

Artisanbrot von "Mein Schiff"

Ein guter Freund hat mir dieses Rezept zukommen lassen, natürlich mit dem Gedanken
dass ich es nach backe und er es probieren darf. Denn auch er kam an das Rezept durch
einen Bekannten, der ihm vorgeschwärmt hat was für ein tolles Brot auf "Mein Schiff"
gebacken wird.
Gesagt, getan, ich habe es gebacken, es schmeckt, aber die große Euphorie blieb aus.
Vielleicht liegt es auch an meinem Ofen, habe eben nur einen normalen Haushaltsbackofen,
in einem Industriebackofen gibt es natürlich ein anderes Backergebnis.
Das Rezept ist für 3-4 Brote, ich habe die Hälfte genommen und 2 kleine Brote geformt.
(Originalrezept in Klammer)





 


Zutaten


  • 473 g Weizenmehl Type 550   (945g)
  • 227 g Weizenvollkornmehl     (455g)
  • 18 g Salz    (35g)
  • 1/4 TL Trockenhefe   (3,5g)
  • 560 g Wasser 38°C    (1120g)


Zubereitung

Die trockenen Zutaten vermengen und dann das Wasser dazugeben und
ca.15 Minuten kneten.
Den Teig für 1 Stunde bei Raumtemperatur abgedeckt ruhen lassen, noch einmal
kneten dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Dann den Teig in 2 (3-4) runde oder ovale Laibe falten und formen (auf keinen Fall kneten)
und in gut bemehlte Gärkörbe legen, mit Schluß nach unten. Ich habe den Fehler gemacht,
das Brot mit Schluß nach oben in den Gärkorb zu legen, deshalb ist es bei mir nicht
aufgerissen, einschneiden war sehr schwierig, da der Teigling sehr weich war.
Am besten einen Pizzastein (Blech geht auch) auf höchster Stufe (260°C) aufheizen,
ich hatte nur 245°C.
Wenn der Pizzastein richtig heiß ist, die Teigling auf den Stein stürzen, 30 Minuten backen,
dann auf 210°C reduzieren und weitere 40 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen