Donnerstag, 5. November 2015

Französisches Weißbrot

Es mußte nun mal wieder ein schönes Weißbrot sein. Ich habe mal ein bißchen gestöbert, hier und da etwas zusammen geschrieben und am Ende kam dieses Rezept heraus.
Ich habe es einfach ausprobiert und siehe da, es ist tatsächlich auch etwas geworden. Geschmacklich
war es wirklich gut, eine leichte Säure und die Krume war schön weich mit einer mittleren Porung, denke mit T65 wäre es noch besser geworden. Grundsätzlich aber ein empfehlenswertes Weißbrot.











Zutaten


Sauerteig


  • 50 g Weizenmehl Type 550  (oder T65)
  • 50 g Wasser
  • 5 g ASG  Weizensauer
diese 3 Zutaten gut verrühren und ca.15 Std. abgedeckt stehen lassen

Hauptteig


  • 105 g Sauerteig
  • 430 g Weizenmehl Type 550
  • 35 g Weizenvollkornmehl
  • 35 g Roggenmehl Type 1150
  • 3,5 g frische Hefe
  • 335 g Wasser
  • 12 g Salz
alles gut verkneten und ca.24 Stunden abgedeckt in den Kühlschrank stellen

Zubereitung

Nach den 24 Stunden den Teig aus dem Kühlschrank nehmen ca. 20 Minuten
bei Raumtemperatur stehen lassen, kurz kneten, 2 ovale Teiglinge formen und
in einen bemehlten Gärkorb legen (mit Schluß nach oben) und ca.1 Stunde abgedeckt
ruhen lassen. Den Backofen auf 250°C stellen und den Backstein aufheizen,

mindestens 45 Minuten.
Nach der Gare die Teiglinge auf den heißen Backstein kippen, sofort einschneiden
oder aufreißen lassen und mit Schwaden 10 Minuten bei 250°C anbacken, dann auf
210°C reduzieren, Schwaden ablassen und ca.40-50 Minuten fertig backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen