Donnerstag, 17. März 2016

Italienisches Weizenbrot mit Lievito madre

Nach gut zwei Wochen Auszeit, konnte ich mich endlich mal wieder aufraffen 😢. Die Grippe hat mich voll erwischt und total außer Gefecht gesetzt.
Bett, Sofa und ab und an mal frische Luft auf der Terrasse haben mein Leben in den letzten beiden Wochen bestimmt, aber nun wird es besser, hoffe ich zumindest.
Das Backen fehlte mir wirklich und da unser Vorrat an Toast zur Neige ging, musste ich backen. Natürlich habe ich meine Zeit auch im Internet verbracht und so das eine oder andere Rezept gefunden. Da ich immer Lievito madre im Kühlschrank habe und die liebe Valesa von brotbackliebeundmehr sehr viele schöne Rezepte mit LM in ihrem Blog hat, habe ich mich entschlossen das Italienisches Weizenbrot nachzubacken. Allerdings habe ich die Zutaten bzw.den Mehltype verändert, da ich nicht mehr genug Mehl Type 550 im Haus hatte. Zwei schöne Brote sind entstanden, allerdings würde ich beim nächsten Mal den Anteil Honig reduzieren. Wahrscheinlich schmeckt man den Honig etwas mehr heraus, weil der Lievito madre eher ein milder Sauerteig ist. Alles nicht so wild, lecker ist es alle Mal und die Form (gerollt) ist eine schöne Idee von Valesa.







 

Zutaten für 2 Brote


Hefevorteig


  • 200 g Wasser
  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • 10 g frische Hefe
  • 5 g Salz

Alle Zutaten gut verrühren, 4 Stunden bei Raumtemperatur abgedeckt ruhen lassen, dann für weitere 20 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Hauptteig



  • Hefevorteig
  • 100 g Hartweizengriess
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 280 g Weizenmehl Type 550
  • 120 g Weizenmehl Type 1050
  • 16 g Salz
  • 81 g Olivenöl
  • 439 g Wasser
  • 100 g Lievito madre
  • 5 g Hefe
  • 1 EL Honig


Zubereitung


Die Hefe im Wasser auflösen, die restlichen Zutaten zugeben und 3 Minuten auf Stufe 1, dann weitere 3 Minuten auf Stufe 3 kneten.
Den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsplatte geben, einige Male falten und abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.
Nun den Teig teilen, falten, rund wirken und oval ausrollen. Dann von der schmalen Seite her straff aufrollen und mit Schluss nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Abgedeckt
1 weitere Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 250°C vorheizen, eine Schale mit Wasser in den Ofen stellen, die Teiglinge einschneiden und in den Ofen geben, 20 Minuten bei 250°C dann weitere 30 Minuten bei 200°C fertig backen. Nach dem Backen die Brote mit Wasser abstreichen.

Kommentare:

  1. Sieht perfekt aus! Vielen Dank fürs Nachbacken! LG Valesa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Lob, wie du siehst musste ich ein wenig tricksen...Mehl 550 alle und genug Olivenöl hatte ich auch nicht...aber hat ja alles gepaßt.
      LG
      Dagmar

      Löschen