Freitag, 29. April 2016

BBD#82 5+3 Strang Hefezopf

Dieses Mal richtet den Bread Baking Day die liebe Simone aus, sie wünscht sich "süße Brote oder Brötchen zum Kaffee". Mittlerweile ein nicht mehr weg zu denkender Blog-Event, dank Zorra
die ihn vor vielen Jahren ins Leben gerufen hat.
Ein wundervolles Thema und sehr vielseitig, ich bin schon gespannt auf die vielen schönen Rezepte, die zusammen getragen werden. Mir fiel die Auswahl wirklich schwer, da es so viele leckere süße
Brot-und Brötchenrezepte gibt. Letztendlich habe ich mich für einen zusammen gesetzten 5+3 Strang
Hefezopf von Sara
mit einer super einfachen Videoanleitung entschieden. Das Rezept kann man für viele Varianten von
Flechtzöpfen verwenden. Sicherlich auch sehr lecker mit Rosinen, Mandeln, Pistazien oder Nüssen, einfach ausprobieren.

Bread Baking Day #82 (last day of submission May 1, 2016)

















                           Als erstes 5 + 3 Stränge rollen, dann wird der 1.Strang geflochten (5)


                           Nun der 2. Strang (3), der dann auf den 1. mittig aufgesetzt wird


Zum Schluß werden 2 dünne Stränge einfach verdreht und ebenfalls mittig aufgelegt

 
                                 
         So sieht er dann nach 1 Std. Gare aus, einen kleinen Hefeknoten gab es auch aus dem Restteig.



 Fertig gebacken nach 25 Minuten, leider ist der obere verdrehte Strang beim Gehen verrutscht,
eben Handmade






 

 Eine super fluffige Krume, butterweich


Zutaten


  • 500 g Mehl Type 405
  • 40 g frische Hefe
  • 50 g weiche Butter
  • 55 g feinen Zucker
  • 7 g Salz
  • 1 Ei 
  • 210 g kalte Milch (Original Vollmilch)
  • 2 EL Vanille-Extrakt

Zubereitung


Ich habe 1-2 EL Milch leicht erwärmt und mit der Hefe verrührt, dann alle Zutaten in eine
Rührschüssel geben und zu einem reißfesten, glatten Teig verkneten.

Dann 8 gleichgroße Stücke (ca.90g) und 2 kleine (ca.45g) abteilen. Die Teigstränge sollten eine
Länge von ca.50 cm haben und in der Mitte ein wenig dicker sein, die Enden etwas dünner rollen,
da so die typische Zopfform entsteht.
Zuerst aus 5 Strängen einen Zopf flechten (siehe Videoanleitung), dann aus 3 Strängen den 2.Zopf flechten. Zum Schluß werden die beiden letzten, ziemlich dünnen Stränge einfach verdreht und oben aufgesetzt. Die Enden immer gut unter dem Zopf stecken.

Nun den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und an einen warmen Ort
abgedeckt ca.60 Minuten zur Gare stellen, er sollte sich deutlich vergrößert haben. Sollte der Zopf beim Backen aufreißen, war die Gare zu kurz. In dieser Zeit sollte der Zopf vorsichtig 2 x mit
einer Eistreiche eingestrichen werden. (Mein typischer Fehler, nicht zu bis zum Ende lesen, ich
habe es nur 1xgeschafft und das war ziemlich am Ende)
In der Zwischenzeit den Ofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen.
Den Zopf ca.25 Minuten fertig backen, je nach Ofen aufpassen dass er nicht zu dunkel wird, bei
Bedarf mit Alufolie abdecken.
Anschließend auf einem Gitter gut auskühlen lassen.

Vielen lieben Dank an Simone für die schöne Idee und für die Ausrichtung des BBD's.

Kommentare:

  1. Der sieht ja umwerfend aus, Dagmar! Und so schön bebildert sollte ich mich wohl auch mal daran wagen, etwas mutiger zu flechten. Bisher reichte mein Geschick für mehr als drei Stränge leider nicht aus.

    Viele liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Jule,
      dank Sara's Videoanleitung war es wirklich total easy.
      Liebe Grüße
      Dagmar

      Löschen
    2. Vielen Dank Jule,
      dank Sara's Videoanleitung war es wirklich total easy.
      Liebe Grüße
      Dagmar

      Löschen
  2. Ich liebe Hefezopf, so schön fluffig erst recht!

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen