Freitag, 12. August 2016

Brombeer-Balsamico

Brombeeren gibt es in diesem Jahr mehr als genug. Mein Lager an Schnaps bzw. Likör ist schon
wieder fast aufgefüllt. Zum Naschen zwischendurch hat es auch gereicht, trotzdem ist immer noch
etwas über. Da ich fruchtige Essigsorten sehr gerne mag, habe ich mir gedacht, Balsamico wäre
mal einen Versuch wert. Ein schönes Rezept fand ich Monaqo. Bei Astrid ist es allerdings mehr
eine Creme, bei mir Balsamico Essig.
Vorzüglich, kann ich nur sagen, ob zu Mozarella oder für den Sommersalat mit Brombeeren.




Zutaten


  • 200 ml Balsamico dunkel
  • 3-4 EL Rohrzucker
  • 200 g Brombeeren
  • 3-4 Pimentkörner
  • 1Sternanis
  • 1 kleines Stück Zimtstange (hatte ich nicht, dafür 1/4 TL Zimt)


Zubereitung


Den Zucker und den Balsamico erhitzen bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
Die Brombeeren zugeben, Pimentkörner, Sternanis und Zimt (Zimtstange) in ein
Gewürzbeutel oder Teebeutel geben und dazulegen und ca.10-15 Minuten köcheln lassen.

Den Gewürzbeutel entfernen und den Brombeer-Essigsud durch ein Tuch laufen lassen.
Den Essig wieder in den Topf geben und noch einmal aufkochen bis er etwas eindickt.
Abkühlen lassen und in saubere Flaschen füllen oder sofort einen leckeren Salat anrichten,
natürlich mit Brombeer-Balsamico.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen