Mittwoch, 21. September 2016

Mini Donuts

Es muss ja nicht immer Brot sein....klein aber fein und ein bisschen süss ist heute mein Motto.
Wer mich kennt, weiß dass ich so kleine Leckereien liebe. So ein Donut in normaler Grösse ist
doch einfach zuviel auf einmal, aber diese kleinen mundgerechten Minis passen immer.
Dieses Rezept ist einfach und dazu noch ziemlich lecker, zudem habe ich unterschiedliche
Überzüge gewählt, wobei mir einer besonders gut schmeckt, der Nutellaguß, einfach wundervoll.
Gefunden habe ich die Rezepte bei hagen grote, dort gibt es nicht nur schöne Rezepte, auch eine
riesige Auswahl an Küchengeräten, Küchenzubehör und Kochzutaten. Ein Blick auf diese
Seite lohnt sich auf jeden Fall.




           Für die Verzierung habe ich eine Vanille-Glasur, Honig-Glasur, Waldmeister-Glasur und  
          Nutella-Mandel-Glasur sowie eine Nutella-Crunchy-Nut-Glasur angrührt.
             





Zutaten für die Donuts

  • 200g Weizenmehl Type 405
  • 1 1/2 TL Trockenhefe
  • 1 EL weiche Butter
  • 3 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 100 ml Milch

Zubereitung


Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe hineingeben, 
Zucker, Butter und eine Prise Salz zufügen und vermischen. Milch und Ei mischen und mit dem Mehl zu enem Teig verrühren.
Die Backform mit Butter ausstreichen und mit Mehl einstäuben. Den Teig noch mit etwas Mehl mit der Hand kneten bis er nicht mehr so stark klebt und 12g schwere Stücke abteilen, zu Kugeln formen.
Wer lieber große Donuts möchte, teilt den Teig in 8 gleichgroße Stücke.
Mit dem Kochlöffelstiel in die Mitte der Kugeln ein Loch stechen, zu einem Ring auseinander ziehen und in die Backformen legen oder auf ein Blech, allerdings wird dann das Loch nicht mehr so gut zu sehen sein. Mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.


Im vorgeheitzten Backofen bei 200°C (Umluft 180°C) 12-15 Minuten backen.
Wer eine Mini-Donutsform benutzt, sollte unbedingt darauf achten, dass die Kugeln nicht zu groß sind. Ich hatte 16g schwere Kugeln, die viel zu groß waren. Als sie fertig gebacken waren, sahen sie



eher aus wie kleine Hütchen mit einem Loch am anderen Ende.
Ich habe dann einfach das Hütchen abgeschnitten und diese ebenfalls mit einer Glasur überzogen, sie sehen aus wie kleine Amerikaner....







Zutaten für die Vanille-Glasur


  • 1 TL Butter
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Wasser

Die Butter schmelzen, Wasser und Vanilleextrakt zufügen. Puderzucker einrühren und die Donuts mit
der Glasur überziehen oder in die Glasur tauchen und dann je nach Wunsch mit Streussel, Zuckerperlen oder ähnlichem verzieren.


Zutaten für die Nutella-Glasur



  • 3 EL Nutella
  • 3 EL Milch
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Puderzucker
  • 2-3 EL gehackte Mandeln
  • oder 2 EL Crunchy-Nut


Nutella, Milch, Vanilleextrakt in einem Topf schmelzen lassen. Puderzucker einrühren und die Donuts mit der Glasur überziehen. Die Donuts einfach in die Glasur tunken und dann in die gehackten Mandeln oder die klein gedrückten Crunchy-Nuts drücken.

Zutaten für die Honig-Glasur


  • 1-2 EL Honig
  • 1/2 EL Wasser
  • 150 g Puderzucker
  • z.B.Schokostreussel
Honig mit Wasser verrühren, evtl.in der Mikrowelle kurz erwärmen damit sich beide Komponenten besser verbinden, den Puderzucker einrühren. Donuts mit der Glasur überziehen oder eintauchen
und dann verzieren.

Zutaten für die Waldmeister-Glasur


  • 1 EL Waldmeistersirup
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 1 EL Wasser
  • 150 g Puderzucker
Den Waldmeistersirup mit dem Vanilleextrakt (muss nicht sein) und dem Wasser gut verrühren, dann den Puderzucker einrühren und glatt rühren. Die Donuts überziehen oder eintauchen und gut antrocknen lassen.

Mein Favorit ist die Nutella-Glasur, auf der Seite von hagen grote gibt es noch weitere Rezepte für
Glasuren. Viel Spaß beim Stöbern und Nachbacken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen