Sonntag, 2. April 2017

Ostereierkeks mit Bärlauch

Die Bärlauchsaison ist in vollem Gange....mein kleines Bärlauchfeld wächst von Woche zu Woche...
ein Traum. Habe schon ordentlich geerntet, was meine bessere Hälfte nicht wirklich freut.
Bei uns riecht es etwas, mich stört es nicht, aber ich gebe mir Mühe den Bärlauch an Tagen zu verarbeiten wenn er unterwegs ist.
Da bald Ostern ist, dachte ich mir gibt es mal herzhafte Bärlauchkekse, die wie Ostereier aussehen.
Die sind aber auch lecker, lassen sich so weg knabbern und noch besser schmecken sie mit ein wenig
Bärlauch-Frischkäse.




vor dem Backen




Bärlauchecken gab es auch noch

Zutaten


  • 125 g Weizenmehl Type 550
  • 125 g Dinkelmehl Type 630
  • 50 g Bärlauch
  • 3 getrocknete Tomaten ohne Öl
  • 50-75 ml heiße Instant Gemüsebrühe
  • 1 Ei
  • 125 g Halbfettmargarine 28% (oder Butter)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver

Zubereitung


Die Tomaten mit der heißen Gemüsebrühe aufgießen und ca.10 Minuten ziehen lassen,
danach alles durch ein Sieb geben und leicht trocken tupfen und klein schneiden.
Den Bärlauch waschen, trocken tupfen und ebenfalls sehr klein schneiden.
Mehl mit Bärlauch und Tomaten mischen und die restlichen Zutaten zugeben und zu einem
glatten Teig verkneten, anschließend für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
(Meiner war über Nacht im Kühlschrank) Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Den Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltenfolie ausrollen und kleine Kreise ausstechen, dann 
die Kreise etwas in die Länge ziehen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
Die Kekse ca.15-20 Minuten backen.



Kommentare:

  1. Hallo Dagmar,

    gerade bin ich durch deinen Kommentar bei mir auf deinen Blog gestoßen, und wie ich sehe bist du wie ich auch gerade total im Bärlauchfieber :-) Bei mir gab es auch schon Bärlauchpesto, Bärlauchbutter, Bärlauch an Pasta, an Risotto, etc. in letzter Zeit. Bei deinen Keksen hier würde ich aber auch nicht nein sagen...

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Bärlauch ist ein tolles Kraut...es ist so vielseitig. Möchte noch Bärlauchnudeln machen und vielleicht noch Bärlauchgelee..habe ich im letzten Jahr gemacht, finde aber das Rezept nicht wieder. Wenn man es nicht gleich postet, nicht so schön, hat nämlich super lecker geschmeckt...z.B.zu Ziegenkäse. Wünsche dir auch noch viel Spaß.

    Lieben Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen