Dienstag, 25. April 2017

Osterkeks mit Lemoncurd

Ich hatte noch ein Glas Lemoncurd stehen, beim Stöbern im Netz fand ich dann bei kuechengefluester ein schönes Rezept. Ausserdem hatte ich mir eine Ostereierform mit Schablonen zum dekorieren bei einem bekannten Kaffeeshop gekauft, die nun auch zum Einsatz kommen sollte. Gleichzeitig hatte ich einen kleinen Ostergruß für die Kollegen.

Allerdings ist der Ausstecher ziemlich groß, es wurden also etwas größere Kekse, aller voll lecker.
Wer keinen Ostereier-Ausstecher hat kann auch jeden anderen Keksausstecher verwenden.






Zutaten


  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • 75 g Zucker
  • 1 gestr.TL Backpulver
  • 1 P. Van.Zucker
  • 500 g Lemoncurd
  • Puderzucker

Zubereitung

Mehl, Butter, Ei, Zucker, Van.Zucker und Backpulver zu einem Teig verkneten, dann in Frischhaltefolie für ca.1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 200°C/Umluft 175°C vorheizen. Den Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca.2-3 mm ausrollen und die Kekse, in meinem Fall Eier ausstechen.
Für den Keks wird ein Unter-und Oberteil benötigt. In ein Ei mit einem kleinen Kreisausstecher
ein Loch ausstechen, beide Teile auf ein Blech legen. Ich habe aus der Teigmenge ca.11-12 Kekse
bekommen, bei normaler Größe werden es ca.26 Stück.
Nach dem Ausstechen für ca.8 Minuten in den Ofen geben und goldgelb backen, auskühlen lassen.
Auf den unteren Teil Lemoncurd geben und den Keks mit dem Loch darüber legen, leicht andrücken.

Zum Schluß mit Puderzucker bestreuen, fertig sind sie.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen