Sonntag, 10. August 2014

Brombeer-Joghurteis mit Zitrone

Ein weiteres Brombeereis möchte ich euch vorstellen. Dieses Eis hat eine feine Note von Zitrone, außerdem habe ich gleich die pürierten Brombeeren dazugeben. Die Farbe ist gewaltig, der Geschmack ebenfalls.
Auch hier habe ich zu dem Eis in der Masse noch etwas Stieleis gemacht. Mir kam dann noch eine Idee, ich habe auch eine Mini-Guglform mit der Eismasse befüllt. Diese kleinen Eiskuchen sehen nur nett aus, sie schmecken z.B. mit einer selbstgebackenen Waffel und einem Kleks Sahne gigantisch.





Zutaten für die Brombeermasse

  • 250 g Brombeeren
  • 5-6 EL Puderzucker
alles fein pürieren und beiseite stellen.

Zutaten für die Eismasse

  • 200  g Joghurt 1,5 %
  • 200  g saure Sahne
  •   60  g Cremefine (Sahne zum Schlagen)
  •   50  g Puderzucker
  •   50  g Traubenzucker
  •    1 TL Johannisbrotkernmehl (muss nicht sein)
  •  Saft von einer halben Zitrone
Alle Zutaten bis auf die Brombeermasse mit einem Mixer gut verrühren. Nun die Masse in die Eismaschine geben und die Brombeermasse dazugeben. Ich habe bei meiner Eismaschine eine
Öffnung, bei der ich während der Produktion Zutaten dazugeben kann. Wer so etwas nicht hat,
rührt die Brombeermasse gleich unter. Die Eismasse nach fertigstellen in den Gefrierschrank geben.

Auch hier habe ich etwas Stieleis eingefüllt und die kleine Guglform befüllt.

Natürlich kann man das Eis auch ohne Eismaschine herstellen, dann einfach in ein Gefäß füllen und in den Gefrierschrank stellen. Mindestens 3 x alle 30 - 40 Minuten das angefrorene Eis durchrühren.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen