Freitag, 8. August 2014

Roggenvollkornbrot von WW

Ein Roggenvollkornbrot nach einem Rezept von Weight Watchers "Sattmacherbrot". Da ich auf Brot niemals verzichten kann, mußte ich es unbedingt ausprobieren. Es ist sehr schmackhaft und sehr saftig, selbst nach Tagen war es immer wie frisch gebacken.




 




Zutaten

  • 250 ml Wasser
  • 250 g grober Roggenschrot
  • 2 TL Salz
Am  Vortag das Wasser aufkochen und den Schrot mit dem Salz übergießen, verrühren und abgedeckt bei Raumtemperatur mindestens 12 Std. quellen lassen. Die Flüssigkeit sollte vom Schrot vollständig aufgenommen werden, sonst den Rest Wasser abgießen.
  • 50 g Roggenkörner
  • 250 ml Wasser
Roggenkörner mit dem kochenden Wasser übergießen und ebenfalls 12 Std. quellen lassen. Nach den 12 Std. den Sud mit den Roggenkörnern zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten ausquellen lassen.
Das restliche Wasser abgießen und die Körner abkühlen lassen.

Für den Vorteig

  • 100 g Roggenmehl Typ 1150
  • 50 g flüssiger Natursauerteig (selbst angesetzt oder im Beutel)
  • 100 ml lauwarmes Wasser
Zur gleichen Zeit Mehl und Sauerteig mit dem lauwarmen Wasser verrühren und abgedeckt bei Raumtemperatur ebenfalls 12 Std. reifen lassen.

Für den Hauptteig

  • 1 TL Zuckerrübensirup
  • 1 Würfel Hefe  (ich habe nur 1/2 Würfel Hefe genommen)
  • 50 ml lauwarmes Wasser
  • 200 g Roggenmehl Typ 1150
zusätzlich noch ca.1 EL Mehl oder Schrot zum Bestäuben

Den Schrot und die Roggenkörner am Backtag mit dem Sauerteig und dem Sirup in eine große Schüssel geben und gründlich verkneten. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und mit dem
Mehl dazugeben und ca. 5 Minuten verkneten. Die Masse abgedeckt ca. 20 Minuten ruhen lassen.

Eine Kastenform ca. 25cm mit Backpapier auslegen, den Teig noch einmal durchkneten und in die Form füllen, die Oberfläche mit Schrot oder Mehl bestäuben und noch einmal 15-30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen früh genug auf 230°C vorheizen und ein Gefäß mit Wasser in den Ofen stellen.
Das Brot sollte den Rand der Form erreichen, nun die Form in den Ofen auf mittlere Schiene
10 Minuten anbacken, die Temperatur auf 200°C herunter stellen und weitere 45 Minuten backen.
Evtl. das Brot nach der gesamten Backzeit aus der Form nehmen und noch einmal für 5-10 Minuten in den Ofen stellen.
Das fertige Brot gut auskühlen lassen, es kann ohne weiteres erst nach 12 Stunden angeschnitten werden. Ich habe es sogar erst am nächsten Tag angeschnitten.

Kommentare:

  1. Klingt ganz interessant. Muss ich auch mal testen, so werde ich noch ein paar Körner aus dem Vorrat los ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann leg mal los, ich mußte erst mal wieder Roggen einkaufen, dachte ich hatte noch etwas, aber ich hatte wohl doch schon verbraucht. Es lohnt sich auf jeden Fall...

      Löschen
  2. Ich fand es auch lecker... Und dass es für WW geeignet ist noch viel besser...
    DANKE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nächste Woche gibt es wieder frisches Sattmacherbrot..

      Löschen
  3. hallo dagmar, backe es dieses we zum zweiten mal!! körner sind eingeweicht. morgen kommt es in den ofen!! echt ein super brot!! meine freundin hab ich auch infiziert!! :-)

    lieben gruß sylvi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sylvi,
    wunderbar, freue mich wenn es dir und deiner Freundin schmeckt.
    Habe weiterhin viel Spaß beim Brot backen.
    Lieben Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen