Sonntag, 28. Januar 2018

Fladenbrot nachgebacken vom Brotdoc

Ich brauchte für ein Rezept unbedingt Fladenbrot, also Rezept gesucht und los ging es.....
Eigentlich wollte ich gestern backen, aber da kam mal wieder mein kleines Problem mit dem
weiter lesen ins Spiel..der Teig musste ja noch für 12-24 Std. in den Kühlschrank, somit konnte
ich erst heute backen. Sie sind wunderbar geworden, geschmacklich total lecker.
Ich habe nur die halbe Portion angesetzt, aber trotzdem 4 kleine Fladenbrote heraus bekommen.
Auf die Oberfläche habe ich nicht nur Schwarzkümmel und Sesam gestreut, auch ein wenig
grobes Salz aus der Mühle....hat mir sehr gut gefallen.


 








Zutaten für 4 kleine Brote (Orig.f.3 große)

Vorteig


  • 150 g Weizenmehl Type 550  (300g)
  • 150 g Wasser (300g)
  • 0,2 g frische Hefe (0,3g)
alles gut miteinander verrühren und 12 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen

Hauptteig


  • Vorteig
  • 240 g Wasser (+65g)
  • 450 g Tipo 00 (oder 550er)
  • 12 g Salz (24g)
  • 4 g Hefe (9g)
zusätzlich etwas Schwarzkümmel und Sesam.

Zubereitung


Alle Zutaten außer Hefe und Salz in die Rührschüssel geben und langsam ca.2 Minuten
verkneten, dann 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
Dann Hefe und Salz hinzugeben und 3 Minuten langsam unterkneten, dann nach und nach
das restliche Wasser (65g) unterkneten, aber aufpassen, es kann auch sein dass nur 50 g
vom Teig aufgenommen werden können. Immer nur so viel Wasser zugeben wie der Teig
aufnimmt. Bei mir waren es 55g. Den Teig nun auf Stufe 2 noch ca.3 Minuten kneten, er sollte sich
vom Schüsselrand gut lösen.
Nun den Teig in eine Teigwanne geben und abgedeckt für 12-24 Stunden in den Kühlschrank
stellen.
Den Teig nach der Ruhephase im Kühlschrank auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und
in 4 oder 3 gleichgroße Stücke teilen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 280°C, bei mir
waren es nur 245°C stellen und den Backstein nicht vergessen. Wer keinen hat, stellt einfach
ein Blech hinein, funktioniert auch.
Teiglinge abgedeckt noch einmal 15 Minuten ruhen lassen, dann auf einem Schieber oder
einem zweiten Blech mit Backpapier belegt auseinander ziehen, bis die gewünschte Größe
erreicht ist. Ich konnte immer 2 Fladen gleichzeitig backen.
Mit bemehlten Fingern tiefe Löcher in die Fladen stechen, danach mit Wasser besprühen und
mit Schwarzkümmel, Sesam und wer mag mit groben Salz bestreuen und sofort auf den Backstein schieben (mittlere Schiene) und ca.14-18 Minuten backen, schwaden nicht vergessen.
Mit den restlichen Broten ebenso verfahren.



Kommentare:

  1. Liebe Dagmar,
    Ich liebe Fladenbrot! Ich lasse es keine 24 Stunden lang stehen, weil es Fladenbrot immer sehr spontan gibt :-)
    Viele Grüße, Izabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube ich dir gerne, ging mir auch schon so. Aber wenn es die Zeit erlaubt wird man hinterher auch dafür belohnt.
      LG
      Dagmar

      Löschen