Dienstag, 16. Dezember 2014

No Knead mit Kümmel, Brotgewürz und Roggenkörnern

Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, liebe ich No Knead Brote, in allen Variationen.
Ich probiere hin und wieder einfach mal andere Mehle, Zutaten, mehr oder weniger Sauerteig, eben alles was mir so in den Sinn kommt.
Dieses No Knead Brot habe ich mit Kümmel, Brotgewürz, Roggenkörnern und Sonnenblumenkernen verfeinert, es ist sehr schmackhaft und wer Kümmel mag, wird begeistert sein.






Zutaten

  • 420 g Wasser
  • 200 g Weizenmehl Typ 550
  • 120 g Weizenmehl Typ 1050
  • 200 g Roggenmehl Typ 1150
  • 50 g Roggenanstellgut (aus dem Kühlschrank) 
  • 50 g Roggenkörner
  • 30 g Sonnenblumenkerne 
  • 1 TL Roggenmalz
  • 1 TL Brotgewürz
  • eine Löffelspitze TL Trockenhefe
  • 10 g Salz
  • 40 g Kümmel (ganz)
Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben, gut verrühren und dann abgedeckt für mindestens 12 Stunden bei Raumtemperatur abgedeckt stehen lassen.
Dann den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und mit einer Teigkarte immer wieder von den Seiten her nach oben heben, bis der Teig nicht mehr so stark klebt.
Den Teigling noch einmal mit Mehl bestäuben und mit Schluß nach unten in einen bemehlten Gärkorb geben und ca. 40 Minuten abgedeckt gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 240°C vorheizen, einen Topf mit Deckel oder wenn man ein längliches Brot backen möchte 2 Kastenformen mit in den Ofen stellen (die 2 Form wird verkehrt herum oben drauf gestellt). Nachdem der Teigling gut gegangen ist und der Ofen seine Temperatur hat, vorsichtig die heißen Formen oder Topf aus dem Ofen nehmen, die Teiglinge einfach über Kopf in die Form fallen lassen. Deckel bei Verwendung vom Topf oder die 2.Kastenform nicht vergessen und in den Ofen geben und 30 Minuten backen, dann den Deckel bzw. die Kastenform abnehmen und weitere 20-25 Minuten fertig backen. Das Brot bildet eine unglaubliche Kruste und reißt auch schön auf.
Aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.

Kommentare:

  1. Das schaut großartig aus! Werde ich auf alle Fälle mal probieren, allerdings ohne Kümmel. Mit dem kann ich überhaupt nichts anfangen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeckt bestimmt auch ohne Kümmel, meine bessere Hälfte mag auch keinen Kümmel.
      Wenn ich also so ein Brot backe, friere ich meistens etwas ein oder verschenke ein halbes Brot. Kann dich somit gut verstehen.....
      Lg
      Dagmar

      Löschen