Mittwoch, 18. April 2018

#synchronbacken Zwiebelbrötchen


Jubiläum..HURRA....wir haben zum 25.Mal synchron gebacken...einfach großartig.
#synchronbacken April 2018zorra und Sandra haben wieder einmal ein super tolles Rezept ausgesucht.
Sandra hat kernige-roggen-dinkelbrötchen gebacken, gefunden hat sie das Rezept bei Lutz vom Plötzblog welches aber von Martin Johansson stammt.
Da der Herr bei uns, nicht so gerne Körner ißt und schon oft genug leiden muss, habe ich nur Röstzwiebeln als Zusatz für die Brötchen verwendet, somit gibt es schlicht und ergreifende Zwiebelbrötchen von mir, die super schön geworden sind. Erst dachte ich der Teig geht nie auf, aber nach einigen Stunden tat sich etwas in der Schüssel.
Dann die Rolle, als ich dann die Teiglinge schnitt, dachte ich mir, ob das alles
so richtig ist ???
Aber gut, nicht denken einfach weiter machen und dann ging es ab in den Ofen.
Sie sind unglaublich gut geworden...mit einer tollen Kruste und einer weichen Krume, sehr lecker.
Werde ich auf jeden Fall auch mal in anderen Varianten ausprobieren.

Vielen Dank an die beiden Organisatorinnen....












Zutaten


  • 15 g Weizensauerteig ASG 
  • 270 g Wasser
  • 12 g Hefe
  • 20 g Honig
  • 260 g Weizenmehl Type 550
  • 8 g Salz
  • 80 g Röstzwiebeln

Zubereitung


Alle Zutaten gut miteinander verkneten, dann abgedeckt mindestens 8 Std. bei Raumtemperatur ruhen lassen.
Den Backofen auf 250°C vorheizen
Nun den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und mit einem
scharfen Messer 8 - 10 Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
und bei reduzierter Hitze 230°C ca.20 Minuten fertig backen. Schwaden nicht vergessen.

Und hier alle Synchronbäcker die mit gebacken haben, einfach mal reinschauen, es sind wieder
tolle Rezepte dabei

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf Sandra von From-Snuggs-Kitchen
Conny von Mein wunderbares Chaos Becky von Becky's Diner Katrin von Summsis Hobbyküche Steffi von dulcipessa Britta von Brittas Kochbuch Birgit M. von Backen Mit Leidenschaft
Ingrid von auchwas Tanja von Tanja's Süß & Herzhaft Tina von Küchenmomente
Caroline von Linal's Backhimmel Manuela von Vive la réduction! Sylvia von Brotwein
Kerstin von Kerstin's kleine Backwelt Simone von Zimtkringel 
Simone von Aus der Lameng

Kommentare:

  1. Haha, das habe ich mich auch gefragt. Hat aber auch bei mir geklappt! Danke dir fürs treue Mitbacken, ich freue mich jedesmal über deine "Resultate".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zu danken....schön dass es dir oft genauso geht.
      Vielen Dank

      Gruß
      Dagmar

      Löschen
  2. Liebe Dagmar,
    mit Zwiebeln? Das passt ja wirklich super zu diesen rustikalen Brötchen. Die Idee werde ich mir definitiv von Dir ausborgen und das nachbacken!
    Herzlichst, Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ganz ohne wären sie mir glaube ich zu einfach gewesen, aber mit den
      Röstzwiebeln, schmeckt super lecker..ein super tolles Grundrezept.
      Back mal und berichte...bin gespannt.

      Lieben Gruß
      Dagmar

      Löschen
  3. Hallo Dagmar,
    was für eine geniale Idee diese rustikalen Brötchen mit Röstzwiebeln statt Körnern zu backen! Das ist definitiv auch was für uns und passt auch gut als Beilage zur kommenden Grillsaison :-) .

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, kann sie mir mit getrockneten Tomaten auch gut vorstellen.
      Dann viel Spaß beim Nachbacken...

      Lieben Gruß
      Dagmar

      Löschen
  4. Auf Röstzwiebel wäre ich im Leben nicht gekommen. Echt immer wieder interessant zu sehen, wie wir alle das eigentliche Rezept unterschiedlich abwandeln und doch immer alle tolle Ergebnisse erzielen.
    Liebe Grüße, Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tja, so hat jeder seine eigene Idee und heraus kommen immer tolle unterschiedliche Rezepte.

      Lieben Gruß
      Dagmar

      Löschen
  5. Was für eine super leckere Idee mit den Zwiebeln, mal das etwas andere Brötchen. Liebe Grüsse Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Birgit, warum nicht auch mal ganz simpel und ich finde Zwiebelbrötchen schmecken immer.

      Lieben Gruß
      Dagmar

      Löschen

Hinweis
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B.deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.