Mittwoch, 25. März 2020

Bauernbrot Synchronbacken#45

#Snchronbacken #45
synchronbacken März 2020Zorra und Sandra haben wieder eine schöne Idee zum Synchronbacken.
Eine feine Sache mit den vielen Rezepten die uns zur Verfügung gestellt werden.
Ich konnte mich erst nicht so richtig entscheiden, was aber nicht nur an
den Rezepten lag. Mein Mehl geht nur Neige bzw. Type 550 ist nicht mehr
vorhanden...selbst normales Mehl Type  405 nichts mehr da.
Da musste ich ein wenig umplanen, hat aber super geklappt..ich habe mich
für das Bauernbrot entschieden, es ist super geworden.




 angesetzter Vorteig


Hauptteig nach Ruhephase







eine schöne lockere Krume

Zutaten

Vorteig



  • 120g Weizenmehl Type 405
  • 30g Roggenvollkornmehl
  • 100g Wasser
  • 2g frische Hefe
  • 2g Salz

alles gut verrühren und bei Raumtemperatur über Nacht (oder wie bei mir 14 Stunden) stehen lassen.

Hauptteig


  • 190g Weizenmehl Type 405
  • 100g Manitoba Mehl
  • 60g Roggenvollkornmehl
  • 220g Wasser
  • 7g frische Hefe
  • 8g Salz
  • gesamten Vorteig

Zubereitung



Hefe in etwas Wasser auflösen. Restliches Wasser zum Vorteig geben und ebenfalls auflösen.
Die restlichen Zutaten ausser Salz zugeben und auf Stufe 1 ca.4 Minuten kneten, dann das
Salz zugeben und weitere 6 Minuten auf Stufe 2 kneten.
Den Teig 60 Minuten ruhen lassen und dabei nach 30 Minuten 1xfalten. Danach den Teig
rund wirken und in einen Gärkorb geben. Nun noch einmal ca.60 Minuten abgedeckt ruhen
lassen bis er schön aufgegangen ist.
Den Ofen auf 230°C vorheizen, den Teigling auf das Blech kippen, einschneiden und mit 
Dampf 15 Minuten backen, dann den Dampf ablassen (kurz die Backofentür öffnen).
Weitere 20 Minuten fertig backen, die letzten 5 Minuten die Backofentür etwas öffnen.
Ich habe einen Kochlöffel dazwischen geklemmt.
Brot abkühlen lassen und genießen.

Ein sehr schönes Rezept, einfach und sicherlich auch wandelbar.

Vielen Dank für das schöne Rezept.

Schaut mal bei den anderen Mitbäckern rein.


Zorra von 1xumrühren bitte aka kochtopf
britta von Backmädchen 1967
kathrina von Küchentraum und Purzelbaum
Tina von Küchenmomente
Dominik von Salamico
Manuela von Vive la Réduction!
Jenny von Jenny is baking
Petra von Obers trifft Sahne
Anna von Teigliebe
Simone von zimtkringel
Bernadette von verkocht.at
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Karin von Food for Angels and Devils
Caroline von Linal's Backhimmel
Tamara von Cakes, Cookies and more
Katja von Kaffeebohne
Volker von Volkermampft
Sonja von Soni-Cooking with love
Geri von Lecker mit Geri
Verena von Verena's Blog Schöne Dinge
Julia von Julia's Sweet Bakery
Judith von Bake my day - glutenfrei
Eva von evchenkocht
Sandra von from-snuggs-kitchen
Janina von bei Freunden
Bianca von elbcuisine
Ela von MP Cooking

Kommentare:

  1. Dein Brot sieht richtig lecker aus, liebe Dagmar.

    AntwortenLöschen
  2. Not macht halt erfinderisch oder wie heißt doch gleich das Sprichwort? Toll, dass dabei oft großartige Dinge herauskommen. So wie deine Bauernbrote mit der tollen Krume hier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tina, da magst du wohl Recht haben!

      Liebe Grüße
      Dagmar

      Löschen
  3. Es ist wirklich super geworden. Aber ohje kein Mehl mehr. Ich hoffe du kannst bald welches auftreiben. Es geht doch nicht ohne Backen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Zorra, ja ist echt nicht schön. Habe schon am 13.3.direkt in der Mühle bestellt, aber die sind total überlastet, dauert mindestens 14 Tage! Hoffe auf nächste Woche.😢
      Wenn alle Menschen weiter normal eingekauft hätten, wäre noch alles da!
      Lieben Gruß
      Dagmar

      Löschen
  4. Wow, die Kruste sieht fantastisch aus!
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  5. Antworten
    1. Danke, das Brot mit dem Einschnitt hat die bessere Kruste.

      Liebe Grüße
      Dagmar

      Löschen
  6. Da musste ich doch unbedingt mal dein Bauernbrot gucken kommen. Das ist richtig toll geworden.

    AntwortenLöschen
  7. Ach, so ein klassisches Bauernbrot ist schon was Gutes :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht, einfach ist auch mal ganz gut.

      Lieben Gruß
      Dagmar

      Löschen
  8. Ein tolles Brot gut das du noch etwas Mehl hattest, dass ist echt Wahnsinn gerade mit dem Mehl und der Hefe.

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Britta, ja hat gerade so gereicht. Manitoba und 1150 sowie Vollkornmehl habe ich noch...irgendwann ist dann Schluss...wobei Eiweißbrot würde noch gehen! Mein Sauerteig braucht auch noch ein wenig Mehl, aber da geht dann auch Manitobamehl.

      Liebe Grüße
      Dagmar

      Löschen
  9. Hallo Dagmar,
    das Brot schaut super aus. Ich fand es toll, dass es so viele Rezepte zur Auswahl gab und sich dann nach dem Inhalt des Vorratsschrankes entscheiden konnte. Mehl und Hefe sind bei uns auch ein Problem.
    Liebe Grüße
    Katja aka Kaffeebohne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Meine Mehlbestellung kam am Samstag, Gott was bin ich froh! Hefe gibt es immer noch nicht, jedenfalls nicht wenn ich einkaufen gehe!!
      Lg Dagmar

      Löschen
  10. Ist das schön geworden! Die Farbe! Und wie schön das aufgeplatzt ist! Buoh!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, hätte ich doch beide eingeschnitten.
      Lg
      Dagmar

      Löschen

Hinweis
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B.deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.