Montag, 31. März 2014

Apfel-Minigugl

Mein Rezept für eine 26 cm Springform habe ich einfach mal für die Mini-Gugl genommen.
Es werden etwas mehr, aber die waren im Nu weg.
Sehr locker und luftig, auch der Apfelgeschmack war richtig gut.



Zutaten

  • 100-125 g Butter (oder Margarine)
schaumig rühren und nach und nach
  • 125 g Zucker
  • 2-3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 4 Tropfen Backöl Zitrone
hinzugeben
  • 200 g Weizenmehl Typ 405
  • 6 g (2 gestr.TL) Backpulver
mischen, sieben abwechselnd mit
  • 1-4 EL Milch
unterrühren ( nur so viel Milch verwenden, daß der Teig schwer reißend vom
Löffel fällt)
  • 4-5 Äpfel schälen und in sehr kleine Würfel hacken
Diese dann unter den Teig mengen und in die Guglform füllen ( ca.3/4 voll )

Dann ca. 12 Minuten bei 200° C backen, kurz stehen lassen und die Form
kopfüber über einen Teller oder Blech kippen.

Sehr lecker !!!!!! werden eine ganz Menge, ich glaube es waren ca.70 Stück.


Kommentare:

  1. Die sehen ja niedlich aus! Leider gibt es hier keine so schönen Backäpfel wie in Deutschland, ich nehme daher meistens eine Mischung aus mehreren - oder Falläpfel von alten Obstbäumen am Strassenrand, wenn ich sie finde.
    Ich hab jetzt übrigens doch einen Link zu deinem Blog in meine Blogliste gestellt, es gibt nur leider keinen RSS-Feed dazu.
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  2. Ist doch eigentlich egal, ob eine oder mehrere Sorten, Hauptsache es schmeckt.

    Super, schaue ich nachher gleich mal nach, lieben Dank.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen